Blasmusikwinter

Lasst uns froh und munter sein, denn der Dezember bietet gleich zwei Fix- und Höhepunkte im kalten Blasmusikwinter:

Generalversammlung

14. Dezember 2011, 19:30

Alle paar Jahre wieder müssen wir uns - ganz unmusikalisch - generalversammeln und zur Urne schreiten. Weil die Vereinsstatuten uns gemahnen, einen neuen Vereinsvorstand per Wahl zu bestellen. Und diesmal ist es auch eine Schicksalswahl:

Ganz ohne Vorwegnahme des demokratischen Wählerentscheids lässt sich bereits jetzt sagen, dass es im Vorstand nach dem 14. Dezember 2011 zu großen Veränderungen kommen wird. Beide Zugpferde des Vereines, unser langjähriger Obmann Ing. Otto Pferschy und unser Kapellmeister Bernhard Zingler, der mit 22 Jahren Dienstzeit immerhin fast viermal solang kapellmeistert hat wie Otto obgemannt hat, haben schon im Vorfeld erklärt, als Vorstandsmitglieder nicht mehr zu kandidieren. Und um auch diesbezügliche Zweifel zu zerstreuen: Das alles geschieht rein aus privaten Gründen, die wir respektieren müssen.

Wir blicken daher mit Spannung dem Wahlabend entgegen und feilen einstweilen an unseren Lob- und Dankesansprachen, welche gut eine Woche später bei der Weihnachtsfeier am 22. Dezember verlesen werden.

Weihnachtsfeier

22. Dezember 2011, 18 Uhr

Innerhalb weniger Tage gleich noch einen BlaMuMö Fixpunkt im kalten Winter bildet die alljährliche Weihnachtsfeier. Heuer steht uns diesbezüglich Wichtiges und gleichzeitig Ungewohntes bevor: Neu ist heuer, dass wir an einem Donnerstag zusammenkommen. Und bedeutend wird die Konstitution des bis dahin neu gewählten Vorstandes sein. Wir werden bereits um 18 Uhr im Schöffelhaus in der Mannagettagasse 23 zusammenkommen, da wir gemeinsam mit den Bläserratten (Ensemble der Beethoven Musikschule Mödling) feiern werden.

Und nach dem besinnlichen Teil wird es auch staatstragend werden, wenn das offizielle Mödling und der niederösterreichische Blasmusikverband zur Ehrenzeichenverleihung schreiten wird. Hernach wird gegessen und getrunken, bevor wir uns in die Weihnachtsferien zurückziehen. Das neue Blasmusikjahr beginnt dann ganz unpretentiös mit einer Probe am 11. Jänner.

Aber das ist dann schon wieder die nächste Geschichte.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.